Submitting your vote...
( 3 Bewertungen )

Erdbeerkunde

Endlich wieder Erdbeeren!

copy_© aiaikawa / fotolia.comRot, süß und unwiderstehlich: Erdbeeren muss man einfach mögen! Wir haben die schönsten & leckersten Erdbeer-Ideen für Sie zusammengestellt.

» Leckere Rezept-Ideen


Vorhang auf für unser Lieblingsfrüchtchen:
Es ist Erdbeer-Zeit!

Mitte Mai ist es endlich soweit: Die ersten Erdbeeren aus Deutschland kommen auf den Markt! Denn auch, wenn die roten Früchte heute ganzjährig im Handel sind, am besten schmecken sie doch frisch aus der Region.

copy_© Fotofreundin / fotolia.com
Aber Erdbeere ist nicht gleich Erdbeere – über 1.000 Sorten gibt es weltweit, von der kleinen aromatischen Walderdbeere bis zu großen, glänzenden Früchten, bei denen uns das Wasser im Mund zusammenläuft.

Botanisch gesehen gehören Erdbeeren übrigens zu den Rosengewächsen und sind genau genommen nicht einmal Beeren, sondern „Sammelnussfrüchte“.



Übrigens: Erdbeeren sind nicht nur lecker, sondern auch ganz schön gesund! Ihr Vitamin-C-Gehalt von 65 mg pro 100 g Fruchtfleisch entspricht 65 Prozent des Tagesbedarfs, und das bei nur 32 Kalorien. Hinzu kommen Fruchtsäuren und Mineralstoffe wie Kalium oder Magnesium, viel Folsäure, die unser Körper zur Blutbildung und für den Stoffwechsel braucht, sowie eine nachgewiesen antibakterielle Wirkung. Selbst die Blätter der Erdbeerpflanze leisten als Tee aufgegossen gute Dienste, um Magen und Darm ins Lot zu bringen.

copy_© Sport Moments / fotolia.comFrisch gekauft – richtig gelagert

Frische Erdbeeren sind ganz einfach zu erkennen: Sie glänzen, duften aromatisch, haben frische, grüne Kelchblätter und fühlen sich noch etwas fest an.

Weil Erdbeeren nicht nachreifen, sollten Sie übrigens nur wirklich rote, nicht zu helle Früchte kaufen. Prüfen Sie auch, ob alle Erdbeeren in der Schale, selbst die unteren, einwandfrei sind.

Zu Hause sollten Sie Ihre Erdbeeren möglichst auf einem Blech oder Tablett ausbreiten. Achten Sie darauf, dass sie trocken z. B. auf Küchenkrepp liegen, und stellen Sie sie kühl. Am besten, Sie verarbeiten oder essen die empfindlichen Früchtchen ganz frisch und noch am gleichen Tag. Vorher die Erdbeeren in lauwarmem Wasser säubern, vorsichtig trockentupfen und Stiele oder Blättchen erst kurz vor dem Genuss entfernen.

copy_© Vera Lubimova / fotolia.comCoole Sache: So frieren Sie Erdbeeren ein

Sie möchten den Sommer noch lange genießen? Kein Problem, denn natürlich lassen sich Erdbeeren auch einfrieren. Dafür sollten Sie die Beeren putzen, gut trocknen, auf einem Blech ausbreiten und vorsichtig „vorfrieren“ – so werden die Früchte nicht beschädigt, wenn Sie anschließend in einen Behälter oder Gefrierbeutel wandern.

copy_© Alena Ozerova / fotolia.com
Leider behalten Erdbeeren beim Auftauen aber nicht ihre schöne Form. Wenn Sie ohnehin keine ganzen Früchte brauchen, frieren Sie doch stattdessen Erdbeermark ein: Dafür die Früchte einfach zerdrücken oder pürieren und ungezuckert in Gefrierdosen füllen.

Das so gewonnene Erdbeer-Püree lässt sich aufgetaut nach Belieben süßen und warm oder kalt verwenden: Als sommerliche Zutat für leckere Desserts oder heißen Genuss zu Vanilleeis.

 

copy_© Printemps / fotolia.com


Marmelade, Konfitüre & Co: Erdbeer-Spaß im Glas

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Auch als Marmelade, Konfitüre oder Gelee erfreuen Erdbeeren Sie das ganze Jahr.

Auf frischen Brötchen oder zum Brunch ist selbstgemachte Erdbeermarmelade ein echter Klassiker und bei Groß und Klein beliebt.

Im Trend sind neben reinem Erdbeer-Aufstrich und Mehrfrucht-Marmeladen (zum Beispiel mit Rhabarber) ungewöhnliche Gewürz-Varianten: Ein Hauch Ingwer, ein bisschen Chili, eine Prise Basilikum oder Pfeffer geben Konfitüre-Kreationen das gewisse Etwas. Schön verpackt auch gut geeignet als kleines Geschenk oder kulinarisches Mitbringsel!

copy_© Doris Heinrichs / fotolia.comAber bitte mit Sahne! Oder lieber Schokolade?
Erdbeer-Variationen für Genießer

Die einen mögen sie pur oder nur mit Zucker und Schlagsahne, für andere sind Erdbeeren die Basis kreativer Küchen-Ideen

Eine so leckere wie ansehnliche Variante sind Erdbeeren in Schokolade getaucht – als Dessert oder süße Dekoration geradezu unwiderstehlich!



copy_© Christian Jung / fotolia.com

Schnell und einfach gemacht sind auch kleine Torteletts oder Cup-Cakes – mit ausgesuchten Früchten belegt, verziert mit Blüten oder Blättchen oder leckerem Creme-Topping nehmen sie es mit jedem Tortenboden locker auf.


copy_© Doris Heinrichs / fotolia.com


Oder ist Baiser vielleicht noch besser? Die zarte, weiße Eischaummasse lässt sich harmonisch mit den roten Früchten kombinieren und eignet sich als Dessert genauso gut wie zur Kaffeetafel.


copy_© HLPhoto / fotolia.com
Lecker und ansehnlich sind aber auch klassische Erdbeertorten und Tortenböden: Feiner Biskuit wird mit roten Früchten belegt immer wieder zum kulinarischen Blickfang.

Gebettet auf Sahne, Quark oder Joghurt-Creme ergeben sich weitere Varianten, und auch zu Waffeln oder Crêpes passen süße, rote Erdbeeren perfekt.

Das Beste daran: Die meisten Rezepte mit Erdbeeren sind auch noch einfach und schnell gemacht – wie praktisch!



 

copy_© Michael Tewes / fotolia.comShake it, Baby!
Milch-Mix und Erdbeerbowle

Den guten alten Erdbeer-Milchshake haben wir schon als Kinder in der Eisdiele gern bestellt. Moderne und leichte Varianten kombinieren Milch und Joghurt oder überraschen mit ungewöhnlichen Gewürzen und Kräutern.

Auch in Smoothies machen sich Erdbeeren gut und sorgen für den sommerlichen Akzent.

 

copy_© Printemps / fotolia.comEin anderer Getränke-Klassiker ist die Erdbeerbowle: Die roten Beeren sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern schmecken zu prickelnden und herben Getränken besonders gut. Wenn Sie noch mehr Farbe ins Spiel bringen möchten, setzen Sie die Bowle mit Roséwein an oder ersetzen „normalen“ durch roten Sekt.

Wenn Sie die Bowle mit Kindern genießen oder als alkoholfreies Getränk servieren wollen, ersetzen Sie einfach Wein durch roten Trauben- oder Kirschsaft und den Sekt durch Mineralwasser – prosit!

copy_© vanillaechoes / fotolia.comDa haben wir den Salat:
Erdbeeren mal anders

Wer sagt denn, dass Erdbeeren nur zu Desserts und Kuchen passen? Probieren Sie die süßen Sommerfrüchte doch einmal zu Blattsalat-Variationen und mit fein-säuerlichem Balsamico-Dressing.

Dezent mit einer Prise Pfeffer und frischen Kräutern abgeschmeckt sind Erdbeeren auch hier nicht nur ein Genuss, sondern setzen einen sommerlichen und bunten Akzent.

copy_© Max Topchii / fotolia.com    
War Ihre Lieblings-Erdbeer-Idee schon dabei?

Wenn Sie nicht sicher sind, schauen Sie doch einfach in nächster Zeit bei uns herein, nehmen ein Schälchen frischer Früchte mit nach Hause und probieren ein paar Varianten aus – wir sind sicher, Sie finden Ihr Lieblings-Rezept!



 

↑ Nach oben