EINZELLAGE   Kleinste mögliche Herkunfstbezeichnung, nur für Qualitätsweine zulässig.
     
ENTRAPPEN   Trennen der Traubenstile und -stängel von den Beeren
     
FIRNE   Bezeichnung für einen Alterston von Weinen, der erst nach längerer Flaschenlagerung auftritt (je nach Rebsorte nach etwa 5 - 10 Jahren)
     
FROSTHÄRTE   Fähigkeit einer Rebsorte, Frostperioden im Winter unbeschadet zu überstehen.
     
FRUCHTSÄUREN   Summe verschiedener Säuren im Wein (Äpfelsäure, Weinsäure)
     
GÄRUNG   Die alkoholische Gärung ist die Umwandlung von Zucker zu Alkohol und Kohlendioxid. Die Gärung wird durch Hefen ausgelöst, die als natürliche Hefen in der Traube vorhanden sind oder als Reinzuchthefen dem Most zugesetzt werden.
     
GERBSTOFFE   Gruppe von Stoffen, insbesondere Tannine, die einen herbbitteren Geschmack im Wein hervorrufen. Sie stammen vor allem aus der Schale, den Kernen und dem Stilgerüst der Traube. Durch den Ausbau im Barrique-Fass gelangen zusätzlich gewünschte Gerbstoffe in den Wein.
     
GESAMTALKOHOL   Summe von vorhandenem und potenziellem (aus unvergorenem Restzucker) Alkohol im Wein.
     
GESAMTEXTRAKT   Nicht flüchtige Substanzen im Wein, z.B. Zucker, Säuren, Mineral- und Gerbstoffe
     
GESAMTSÄURE   Gibt in Gramm pro Liter die flüchtigen und nicht flüchtigen Säuren im Wein an.
     
GLYCERIN   Dreiwertiger Alkohol, der während der Gärung entsteht und zu einer süßen Empfindung im Mund führt. Verleiht dem Wein Vollmundiglekiet und Körper. je alkoholreicher der Wein, desto höher kann der Glyceringehalt sein. An der Glaswand hinterlässt das Glycerin die sogenannten "Kirchenfenster".
     
GOLFSTROMKLIMA   Im Südwesten Deutschland vorherrschendes, feuchtwarmes Klima mit feuchten Sommern und milden Wintern.
     
GRUNDWEIN   Ausgangsprodukt bei der Herstellung von Sekt.
     
GUTSABFÜLLUNG   Vergleichbar der Erzeugerabfüllung. Der Begriff ist Weingütern vorbehalten.
     
HERBSTBUCH   Kontrollbuch, in das der Winzer während der Weinlese die am Tag gelesenen Mengen und Qualitäten eintragen muss. Ohne die Führung des Herbstbuches darf der Winzer seinen Wein nicht in den Verkehr bringen.
     
HYBRIDEN   Kreuzung von europäischen mit amerikanischen Rebsorten