Submitting your vote...
( 7 Bewertungen )

Kräuterkunde

Kräuterkunde
Was wäre Gurkensalat ohne Dill, Lamm ohne Rosmarin? Kräuter bereichern unsere Speisen, sind rundum gesund und jederzeit erhältlich. Also setzen Sie mal wieder grüne Highlights!


Die Vorteile liegen auf der Hand bzw. im Blatt: Kräuter enthalten eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und so genannten sekundären Pflanzenstoffen. Die positiven Aspekte auf die Gesundheit – fast alle Kräuter wirken z. B. verdauungsfördernd und appetitanregend – kennt und schätzt man schon seit vielen Jahrhunderten. Deshalb verwendete man einen Großteil der Kräuter früher vor allem als Heil- und weniger als Würzpflanze.

Heute verhält es sich umgekehrt: Die aromatischen Pflanzen erobern immer mehr unsere Mahlzeiten. So schmeckt das Essen nicht nur abwechslungsreicher, wir schonen auch Herz- und Kreislauf, indem wir weniger salzen. Einige Gerichte, wie z. B. Fleisch- und Fischspeisen, erhalten erst durch Kräuter ihre Adelung.

Wir haben für Sie Beispiele für harmonische Kombinationen zusammengestellt:

Rind

  

Basilikum, Liebstöckel, Oregano, Rosmarin, Thymian

Schwein (kräftiger würzen!)

 

Beifuß, Bohnenkraut, Lorbeer, Majoran, Minze, Oregano, Salbei, Thymian

Kalb (sparsamer würzen!)

 

Basilikum, Estragon, Lorbeer, Petersilie, Rosmarin, Thymian

Lamm

 

Basilikum, Minze, Oregano, Rosmarin, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse

Lachs

 

Dill, Petersilie, Schnittlauch

 

Kräuter-SaisontabelleSAISONTABELLE KRÄUTER

Wann hat welches Kraut "Konjunktur". Wir verraten es Ihnen mit Hilfe unserer Saisontabelle. Zu angegebenen Zeiten finden Sie diese Kräuter ganz oder teilweise in unseren Märkten.

Klicken Sie zur Vergrößerung auf das Bild.
Zum Download klicken Sie bittehier »


© BVDC  fotolia.de

Die wichtigsten Kräuter im Überblick »

↑ Nach oben